Sie möchten diese Information von Hessen Aviation mit anderen teilen?

Sie möchten diese Information über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

Facebook Twitter AddThis
×

Besuchen Sie Holm:



Förderpartner des HOLM


×

HOLM - Baustellenkamera

×

12. Tag der Deutschen Luft- und Raumfahrtregionen

Zu Gast bei den "Alleskönnern"

 

Das BDLI-Regionalforum, das BMWi und Hessen Aviation laden Sie herzlich ein zum 12. Tag der Deutschen Luft- und Raumfahrtregionen am 07. Juni 2017 in Darmstadt und Wiesbaden. Nebenstehend finden Sie den Link zum Anmeldeformular.

Es besteht weiterhin die Möglichkeit, sich zur Begleitausstellung anzumelden oder auf einen Elevator Pitch zu bewerben.

Veranstaltungsort

EUROPEAN SPACE OPERATIONS CENTRE (ESA/ESOC)
Robert-Bosch-Straße 5, 64293 Darmstadt

Programm

ab 11:00 Uhr Einlass
ab 12:00 Uhr Imbiss
13:15 - 13:55 Uhr Grußworte

Andreas Sedlmayr, Mittelstandsbeauftragter und Vorsitzender des BDLI-Regionalforums, Geschäftsführender Gesellschafter AUTOFLUG GmbH

Staatsminister Tarek Al-Wazir, Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung

Impulsvortrag

„ESA und ESOC als Partner der deutschen und hessischen Industrie“
Dr. Rolf Densing, ESA Direktor für Missionsbetrieb D/OPS ESA/ESOC

Grußwort

Bundesministerin Brigitte Zypries, MdB, Koordinatorin der Bundesregierung für die Luft- und Raumfahrt, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

13:55 - 14:40 Uhr Preisverleihung BDLI-Nachwuchsinitiative "juri"
14:40 - 14:45 Uhr Elevator Pitch
14:45 - 15:15 Uhr Kaffeepause, Besuch der Ausstellung
15:15 - 15:20 Uhr Elevator Pitch
15:20 - 16:00 Uhr Vorträge

Das UAV-Ökosystem und dessen Entwicklungsperspektiven
Olaf Ronsdorf, Projektleitung UAV Services, Lufthansa Technik AG
Thilo Vogt, Head of Corporate Strategy, DFS Deutsche Flugsicherung GmbH

Strategische Wege für den französischen Markt
Gilles Untereiner, Directeur Général, CCFA – Französische Außenhandelskammer in Deutschland

16:00 - 16:05 Uhr Elevator Pitch
16:05 - 16:35 Uhr Kaffeepause, Besuch der Ausstellung
16:35 - 16:40 Uhr Elevator Pitch
16:40 - 17:30 Uhr Panels

Bedeutung der Raumfahrt für Deutschland und die Region
Marco R. Fuchs, BDLI Vizepräsident Raumfahrt, Vorstandsvorsitzender/CEO, OHB SE
Sigmar Keller, CEO, Telespazio VEGA Deutschland GmbH
MODERATION: Dr. Thomas Galinski, Projektdirektor DLR

Als Start Up aus Hessen ins Space 4.0. Wie hoch kommt man?
Lionel Born, Mitgründer, Spacenus GmbH
Ran Qedar, Mitgründer, SPiN - Space Products and Innovation UG
MODERATION: Dr. Frank Zimmermann, Geschäftsführer cesah GmbH

Raumfahrt als Türöffner in andere Wirtschaftszweige
Dr. Carsten Linz, Global Head of Center for Digital Leadership, SAP SE
Dr. Kai Beckmann, Mitglied der Geschäftsleitung & Chief
Administration Officer, Merck
MODERATION: Dr. Rolf Densing, ESA Direktor für Missionsbetrieb D/OPS, ESA/ESOC

17:30 – 17:45 Uhr Resümee, Verabschiedung, Einladung zur Abendveranstaltung

Michael Kadow, Geschäftsführer, House of Logistics & Mobility (HOLM) GmbH

17:45 Uhr Ende des Kongresses

Gesamtmoderation: Volker Thum, Hauptgeschäftsführer BDLI

Eine Industrieausstellung findet parallel statt.

Wir danken unseren Sponsoren:

        

 

      


Vorabendveranstaltung

Am Vorabend (06.06.2017, 18-22 Uhr, Darmstadt) besteht die Möglichkeit zur kostenfreien Teilnahme an der Innovation Lounge mit dem Darmstädter UAV-Start-Up Wingcopter unter dem  Motto „Die Revolution des Fliegens“. Nähere Informationen und Anmeldung beim Veranstalter Hessen Trade & Invest.


Unternehmensbesichtigungen am Vormittag

Die folgenden Unternehmen öffnen exklusiv für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 12. Tags der Deutschen Luft- und Raumfahrtregionen Ihre Türen. Die Teilnehmerzahlen der einzelnen Besichtigungen sind begrenzt und beginnen je nach Standort zwischen 9:00 und 10:00 Uhr. Sie erhalten von uns nach erfolgter Anmeldung eine Bestätigung per E-Mail mit Informationen zur (eigenen) Anreise und zum genauen Programmablauf.

  • Informationszentrum Umwelt- und Nachbarschaftshaus
    Rüsselsheimer Str. 100, 65451 Kelsterbach
    Das Informationszentrum bietet neutrale Information zu Fragen rund um den Flughafen Frankfurt und den Entwicklungen in der Region. Aktuelle Erkenntnisse und Ergebnisse aus der Lärmforschung werden mit der bewegenden Historie der Flughafenregion verknüpft.

     
  • AWB Aviation
    Chemiestraße 8A, 68623 Lampertheim
    AWB Aviation produziert hochfeste Triebwerkbauteile und forscht an neuen Werkstoffen. Informieren Sie sich über Zukunftstrends von Werkstoffen und über neue Marktfelder. Wir freuen uns, wenn Sie aktiv an unseren Workshops teilnehmen, die von zwei Zukunfts- und Innovationsforschern moderiert werden.

     
  • Rolls-Royce Deutschland Ltd. & Co. KG
    Hohemarkstr. 60-70, 61440 Oberursel
    Rolls-Royce Deutschland ist der einzige deutsche Flugzeugtriebwerkshersteller mit Zulassung für die Entwicklung, Herstellung und Instandhaltung moderner ziviler und militärischer Turbinentriebwerke. Oberursel ist ein Produktionsstandort mit modernster Fertigungstechnologie für High-Tech-Komponenten für zahlreiche Triebwerksprogramme, inklusive für das Trent XWB. Der Standort ist Kompetenzzentrum für Blisktechnologie (Blisk - Blade Integrated Disk).

     
  • DFS Deutsche Flugsicherung GmbH
    Am DFS-Campus 10, 63225 Langen

     
  • Europäisches Raumflugkontrollzentrum ESOC 
    Robert-Bosch-Straße 5, 64293 Darmstadt
    Das ESOC in Darmstadt, "Europas Tor zum All", ist ein Fachzentrum der ESA (European Space Agency). Seit 1967 stellt es den Betrieb der europäischen Satelliten in ihren Umlaufbahnen sicher. Das Zentrum hat bislang über 60 ESA-Missionen erfolgreich gesteuert – wie z. B. Rosetta, Smart-1, Mars Express, ExoMars, Gaia, CryoSat oder die Sentinels. Kontrollräume, die mit Bodenstationen in aller Welt vernetzt sind, überwachen Satelliten während der gesamten Einsatzdauer und steuern den Betrieb ihrer Nutzlasten.
     
  • Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF
    Bartningstr. 47, 64289 Darmstadt
    Seit mehr als 75 Jahren arbeitet das Fraunhofer LBF kontinuierlich daran, Unsicherheiten in technischen Produkten beherrschbar zu machen, denn die Zuverlässigkeit technischer Produkte und Systeme ist nicht direkt messbar. Die Wurzeln des Institutes liegen in der Luftfahrt und in Darmstadt wurden die Grundlagen für Schwingfestigkeitsversuche mit variablen Amplituden gelegt, die heute zur Bewertung des „Fatigue-Verhaltens“ von Bauteilen weltweit in vielen Branchen verwendet werden. Das Fraunhofer LBF arbeitet heute z.B. an Methoden, die Zuverlässigkeit und Funktionssicherheit bereits im Auslegungsprozess zu berücksichtigen, Fehler- und Ausfallmechanismen zu verstehen, zu bewerten und kostengünstige Ansätze für Last- und Health-Monitoring umzusetzen. Die Zuverlässigkeit solcher Systeme erfordert ein multiphysikalisches Lebensdauermanagement sowie entsprechende Testverfahren. Im Rundgang durch die Versuchshallen des Fraunhofer LBF erhalten Sie Einblicke hinter die Kulissen.
     
  • Sinn Spezialuhren GmbH
    Im Füldchen 5-7, 60489 Frankfurt am Main
    Frau Sabine Kleiter, Leitung Kommunikation, und Herr Frank Schlör, Leitung Sonderprojekte & Kundenzufriedenheit, werden Sie durch die Welt von SINN Spezialuhren führen. Dabei werden Abteilungen besichtigt, die sonst nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sind, und die von SINN entwickelten Technologien erleb- und greifbar gemacht.

     
  • F.A.Z. – Frankfurter Allgemeine Zeitung / Frankfurter Societäts-Druckerei GmbH
    Kurhessenstraße 4-6, 64546 Mörfelden-Walldorf
    Gerne bietet die Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH in Ihrer Frankfurter Societäts-Druckerei GmbH in Walldorf-Mörfelden eine Besichtigung der eigenen Verlagsdruckerei an. Hier können Sie sehen, riechen, hautnah erleben wie im hochmodernen Druckverfahren Tageszeitungen (F.A.Z. und andere), Magazine, etc. entstehen. Erleben Sie wie aus Papier, Farbe und guten Texten jeden Tag eine Zeitung für die klugen Köpfe unserer Leser entsteht.

     


Anreise

 
ESOC

Robert-Bosch-Straße 5, 64293 Darmstadt

Per Flugzeug: Vom Frankfurter Flughafen (Terminals 1 und 2) verkehrt der Airliner, ein Direktbus zum Darmstädter Hauptbahnhof. Von der Haltestelle vor dem Hauptbahnhof kommend, durchqueren Sie das Bahnhofsgebäude bis zum Ausgang Europaplatz und folgen Sie der Lise-Meitner-Straße.

Per Pkw: Über die Autobahnen A5 / A67 / A672, Ausfahrt 6: Darmstädter Kreuz. Unmittelbar am Ende der A672 folgen Sie der Beschilderung zum ESOC. Die Zufahrt zur Robert-Bosch-Str. erfolgt über den Eifelring. Das ESOC verfügt über begrenzte Parkmöglichkeiten für Gäste, ein öffentliches Parkhaus finden Sie in unmittelbarer Nähe am Hauptbahnhof.

Per Bahn: Das ESOC liegt 5 Gehminuten vom Darmstädter Hauptbahnhof entfernt, den sie per Regional- und Fernverkehr erreichen. Nehmen Sie den Ausgang Europaplatz und folgen Sie der Lise-Meitner-Straße.
Aus Richtung Innenstadt Darmstadt kommend können Sie die Straßenbahnenlinien 4 und 9 Richtung Griesheim nutzen, Ausstieg an der Haltestelle "Maria-Goeppert-Straße".

 

Schloss Biebrich

Rheingaustraße 140, 65203 Wiesbaden

Per Pkw: Zieladresse ist Rheingaustr. 140, 65203 Wiesbaden. Parkplätze finden Sie entlang des Schlossparks in der Straße „Am Parkfeld“.

Per Bahn: Das Biebricher Schloss ist über die Buslinie 14 im 8-Minuten-Takt mit dem Wiesbadener Hauptbahnhof (Zielhaltestelle „Wiesbaden-Biebrich Schloss“) verbunden.

Shuttlebus: Wir bieten im Anschluss an den Kongressteil einen Shuttle-Bus vom ESOC zum Schloss Biebrich. Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung an, ob Sie diesen nutzen möchten.


Übernachtung

In folgenden Hotels in Wiesbaden sind begrenzte Zimmerkontingente für eine Übernachtung (07.-08. Juni 2017) für Sie reserviert. Wir empfehlen eine zeitnahe Buchung untern den genannten Reservierungsnummern.

 

B&B Hotel Wiesbaden

Mainzer Str. 89, 65189 Wiesbaden

Zweibettzimmer  für 1 oder 2 Personen im Nichtraucherbereich zum Preis von 66,- €

Reservierung unter Reservierungsnummer 67464730

 

Hotel am Schlosspark Wiesbaden

Armenruhstraße 2, 65203 Wiesbaden

Einzelzimmer zum Preis von 79,- €

Reservierung unter Reservierungsnummer 83512

 

Hotel & Café Am Schloss Biebrich

Rheingaustr. 146 – 148, 65203 Wiesbaden

Einzelzimmer zum Preis von 62,- €

Reservierung unter Stichwort Hessen Aviation